referenzen reportage bücher kalender kontakt galerie


Thailand - Papier aus Elefanten-Dung

Ein tierisches Geschäft

Der Dreck muss weg, sagten sich die Kollegen vom Elefanten-Schutzzentrum in Thailand. Da Elefanten-Dung hauptsächlich aus Pflanzenfasern besteht, muss es doch möglich sein, daraus Papier herzustellen. Gemeinsam machen sich die Mahuts (Elefantenführer) und die Mitarbeiter vom Elefanten-Zentrum an die Arbeit. Zuerst müssen die Stationsmitarbeiter den Dung sammeln und sortieren - ein Elefant läßt am Tag immerhin ca. 50 Kilo Mist fallen. Danach wird der Mist gewaschen, gekocht und gehäckselt. Der Brei wird eingefärbt und in ein Wasserbecken gegeben. Nach dem Schöpfen werden die Siebe in die Sonne zum Trocknen gestellt. Fertig ist das Elefanten-Papier - und garantiert geruchsfrei. Im Besucherzentrum wird das außergewöhnliche Souvenir an Touristen verkauft. Die Einnahmen tragen zur Finanzierung des Schutzzentrums bei. Für alle ein gutes Geschäft.



Reportage mit 25 Aufnahmen



Premium Bildband Südostasien (Fotos Mario Weigt)
... mehr Infos


Bildband Abenteuer Mekong (Text und Fotos Annett und Mario Weigt)
... mehr Infos


Bildband Reise durch Burma
(Fotos Mario Weigt)
... mehr Infos

zurück zu Reportagen
Copyright 2002-2016 Mario Weigt | www.asia-stories.com | Impressum | sitemap